Madam Stoltz Wohn-Accessoires

Wer von Euch liebt auch die cleanen dänischen Accessoires von Madam Stoltz?Madame Stoltz Wohn-Accessoires Traumfänger

Madam Stoltz Traumfänger

Wer steckt hinter der dänischen Wohn-Accessoires Marke Madam Stoltz?

Die Inspiration für den Namen Madam Stoltz bekam Pernille auf einer Ihrer Reisen nach Indien.

Die Inder waren sehr höflich und sprachen Pernille Stoltz immer mit ‚Madam‘ an.

So stand der Name für das erste Geschäft fest: Madam Stoltz

Die Geschichte hinter Madam Stoltz

Es gab nie einen großen Masterplan hinter der Gründung von Madam Stoltz. Die treibenden Kräfte waren vielmehr Kreativität, Fantasie und Abenteuer.

Alles begann in den frühen 90er Jahren mit einer jungen dänischen Frau, Pernille Stoltz. Um ihre asiatische Reise zu finanzieren, kaufte Pernille Schmuck auf Flohmärkten in Indien und verkaufte diesen an Touristen an griechischen Stränden.

Nach 3 Jahren Reisen und vielen Abenteuern kehrte sie nach Dänemark zurück. Die verschiedenen Länder und Kulturen inspirierten sie so sehr, dass der Kopf voller Ideen war.

Diese Ideen setzte Pernille mit einigen geschickten indischen Handwerkern um.

1995 wurde das erste Geschäft namens Madam Stoltz im lateinischen Viertel von Kopenhagen eröffnet. Ein kleines Geschäft mit Haken, Körben, Kerzen, Schmuck und indischen Saris.

Der Laden gab Pernille die Möglichkeit, häufig nach Indien zu reisen und ihre kreativen Ideen real werden zu lassen. 1997 begann Pernille mit dem Verkauf an andere Lifestyle- und Geschenkshops in Dänemark – und das Großhandelsgeschäft von Madam Stoltz wurde geboren.

2002 beschlossen Pernille und ihr Ehemann Peter, mit ihren zwei jungen Töchtern in Pernilles Heimatinsel Bornholm – in der Mitte der Ostsee zu ziehen. Das Paar führt jetzt Madam Stoltz in einer Partnerschaft. Pernille ist der Designer und verantwortlich für den Kontakt zu den Lieferanten in Indien und China. Peter kümmert sich um die Logistik und die Finanzen.

Viermal jährlich reist Pernille Stoltz nach Indien und kommt immer wieder mit neuen Inspirationen zurück – Indien ist ihr zweites Zuhause geworden.

Uns hat es besonders der Spiegel in Form eines Auges angetan. Diesen Spiegel könnt Ihr hier bestellen.

Madame Stoltz Spiegel Wohnaccessoires

Madam Stoltz Spiegel

Charity

Seit 2010 unterstützt Madam Stoltz NAI DISHA (new direction) in Neu Delhi. Eine NGO, die sich auf die Entwicklung durch Bildung konzentriert.

Nai Disha wurde vor 10 Jahren als Schule für sehr arme Menschen gegründet. Dank Nai Disha betteln viele Kinder aus den Slumgebieten Neu-Delhis nicht mehr auf der Straße, sondern haben die Chance bekommen, eine Ausbildung zu beginnen.

Dem Nai Disha Projekt gehören jetzt 450 Kinder und Jugendliche an.

Pernille besucht immer Nai Disha, wenn sie in Neu-Delhi ist. “

Nai Disha und Madam Stoltz haben gemeinsam ein Fair-Trade-Projekt entwickelt. Junge Menschen im Alter von mindestens 18 Jahren produzieren einige Produkte, die über das Madam Stoltz-Vertriebsnetz verkauft werden. Der gesamte Umsatz wird in das Projekt Nai Disha übertragen – die jungen Leute und ihre Familien.

Bei uns findet Ihr die Traumfänger die von jungen Menschen im Nai Disha Projekt per Hand hergestellt werden.

 

Madame Stoltz Wohn-Accessoires Traumfänger

2017-12-26T23:45:13+00:00 22 Oktober, 2017|

About the Author: